Ryuichi Sakamoto + Taylor Deupree

Disappearance

12k1076

REVIEW: DE BUG (DE)

Disappearance ist das erste gemeinsame Album von Ryuichi Sakamoto und Taylor Deupree. Wie man von den beiden Kunstlern erwarten darf, haben sie sich dabei weitgehend auf kontemplative und stille Klänge geeinigt. In ihrer Zusammenarbeit waltet allerdings auch eine disziplinierte Ökonomie, die den Ereignissen immer gerade genug Eigenleben lässt, um zugleich Räumlichkeit und Spannung zu erzeugen. Diese Platte ist keineswegs als ausdauernde Übung in Wohlklang zu verstehen: In die abstrakt gehaltenen Klavierakkorde mischen sich diskret irritierende Naturgeräusche, die wenig mit Hintergrund-Ambient zu tun haben. Diese Dynamik von schwebender Harmonie und unvorhersehbaren Störungen des Gleichgewichts tut Disappearance ausgesprochen gut. Man meint ständig, Fremdes im Vertrauten zu hören. Und man möchte es sehr gern hören.
Ryuichi Sakamoto + Taylor Deupree
Disappearance