Taylor Deupree

Faint

12k1073

REVIEW: DE BUG (DE)

Schőnheit mit Kratzern bietet Taylor Deuprees neuester Beitrag zur subtilen Klangmolekularforschung. Gelegentlich haarscharf am Kitsch vorbei schrammen seine Ambient-Flugkőrper, deren Melodie-Nuklei mitunter ein wenig an die Apps eines bekannten Elektronikers und Stadionrock-Produzenten erinnern können. Wären da nicht die raschelnden, knackenden, knisternden oder knirschenden Geräusche, die das erforderliche körnige Gegengewicht zur fast schon haltlosen Luftigkeit der übrigen Musik liefern. Was "negative snow" sein soll, bleibt zwar ein Rätsel (ist der schwarz?), doch ja, ergreifend ist diese delikate Zartheit durchaus.
Taylor Deupree
Faint