The Boats

Ballads Of The Research Department

12k1068

REVIEW: DE:BUG (DE)

Der Song kommt zurück. Wenn er denn jemals weg war. Bei den Boats, einem britischen Duo, das seine Instrumente mit herkömmlicher analoger Tonbandtechnik in ausgewaschenen Klangflächen verschwinden lässt, sind diese Songs, Ballads genannt, allerdings länger als zehn Minuten und entwickeln sich in aller Gelassenheit fernab tradierter Formvorgaben. Von der technischen Strategie her könnte man die Ergebnisse auch als Hypnagogic Pop verstehen, wobei Craig Tattersall und Andrew Hargreaves samt ihren Gästen weniger nach Geistern der Vergangenheit als nach Träumern aus dem Jetzt klingen. Schön sind ihre Balladen aber auch ohne Genrelabel.
The Boats
Ballads Of The Research Department